Zu Gast in Berlin

Politik trifft Wirtschaft – das ist das Ziel des Know-How Transfers, einer Projektwoche der Wirtschaftsjunioren Deutschland. Während der zurückliegenden Sitzungswoche hatte der Darmstädter Unternehmensberater und Wirtschaftsjunior Christian Albert die Möglichkeit Martin Rabanus (MdB – SPD) aus dem Wahlkreis Rheingau-Taunus – Limburg im Politikbetrieb zu begleiten und so Einblicke in den politischen Alltag eines Bundestagsabgeordneten zu erhalten. Weiterlesen

Was haben Politik, Schokolade und Fritten gemeinsam?

DSC_0023

Schokolade ist laut Medzin in Maßen Gesund und Fritten schmecken einfach gut. Das dachten wir uns auch und haben uns kurzer Hand dazu entschlossen eine Reise in das Land der Schokolade und der Fritten zu unternehmen. Aber was hat Politik damit zu tun? – Ganz einfach! Das EU-Parlament befindet sich ebenfalls in der Stadt unserer Wahl.

Vom 03. – 04.03.2016 besuchten insgesamt 8 Darmstädter Teilnehmer, bestehend aus Wirtschaftsjunioren, Förder- und Ehrenmitgliedern unsere europäische Hauptstadt Brüssel. Die gemeinsame Zugfahrt ab Frankfurt Flughafen bot genügend Zeit zum Netzwerken und Austauschen, so dass die Reisenden nach 2 1/2 Stunden Fahrt mit bester Laune und voller Vorfreude in Brüssel ankamen. Am selben Tag ging es zur ersten Station unserer Reise: in die hessische Landesvertretung. Frau Dr. Perdita de Buhr empfing unsere Darmstädter Delegation und stand Rede und Antwort. Wir konnten einen Einblick in die Aufgaben und die Arbeit der Vertretung gewinnen bevor wir zum nächsten Programmpunkt aufbrachen.

Nach einer kleinen Pause begaben wir uns gestärkt zur nächsten Station: dem EU-Parlament. Dort waren wir mit Udo Bullmann, Abgeordneter der deutschen SPD, verabredet der jedoch kurzfristig erkrankte. Für Ihn übernahm sein Assistent, Torben Schenk, spontan den Termin und stellte sich den Fragen aller Personen. In einer angeregten Fragerunde haben wir eine Einschätzung zur aktuellen Europapolitik erhalten und konnten uns ein aktuelles Bild zu Themen machen.

Am Freitag hatten wir Gelegenheit die Dienststelle der 20160304_155030Deutschen Industrie- und Handelstkammer in Brüssel zu besuchen. Der Leiter Herr Lambertz stellte die Arbeit der Außenstelle in Brüssel vor. Nach einer kurzen Präsentation ging es in einer angeregten Fragerunde weiter, in welcher Herr Lambertz verdeutlichte, dass in Brüssel der regelmäßige Austausch über Gespräche in die Fachbereiche gepflegt wird.

Als Abschluss der Reise durfte natürlich die Schokolade nicht zu kurz kommen. Unsere Organisatoren überraschten uns mit einem Workshop zur Schokoladenverarbeitung. Das Planete Chocolat zeigte uns in einem 2 stündigen Workshop, wie man Schokolade zu Pralinen verarbeitet – die Ergebnisse konnten sich sehen lassen! Dies war die letzte Station unserer Reise in die europäische Hauptstadt, nach welcher wir zufrieden die Rückreise nach Darmstadt antraten. (as)

Jetzt online anmelden zum Generationengipfel 3.Dezember in Berlin

WJD Generationengipfel

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland führen am 3. Dezember bereits zum fünften Mal den Generationengipfel der jungen Wirtschaft durch. Bei dieser Veranstaltung tauschen sich rund 100 junge Unternehmer und Führungskräfte mit jungen Bundestagsabgeordneten aller Fraktionen aus. Gemeinsam mit unserem diesjährigen Partner, der Hanns-Seidel-Stiftung, wollen wir diskutieren – nicht allgemein und abstrakt, sondern konkret und auf den Punkt. Sechs zentrale Fragen an Generationen und Europäische Union haben wir ausfindig gemacht. Fragen, auf die wir in sechs Themenrunden Antworten finden wollen. Am Ende präsentiert jede Themenrunde dem Plenum die Antwort auf die gestellte Frage. Ob die Antwort eine Mehrheit findet, wird per TED-Abstimmung vom gesamten Plenum entschieden. Das sind die Teilnehmer und Themen:

  • Europa als Wertegemeinschaft – Jana Schimke, MdB (CDU).
  • Europa der Unternehmer (englisch) – Dimitri Tsingos, Präsident YES for Europe.
  • Europa der Chancen – Mahmut Özdemir, MdB (SPD).
  • Europa und die Krise – Dr. Bernd Fabritius, MdB (CSU).
  • Europa und Energie – Dr. Julia Verlinden, MdB (Bündnis 90/ die Grünen).
  • Europa der Bürger? – Konstantin Kuhle (Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen).

Mehr zum Programm erfahrt Ihr hier .

Termin: Donnerstag, 3. Dezember, ca. 18 bis 21 Uhr
Veranstaltungsort: European School of Management & Technology (ESMT), Schlossplatz 1, 10178 Berlin

Alle Wirtschaftsjunioren sind herzlich eingeladen! Hier könnt Ihr Euch online anmelden.

Einblicke in die Arbeit des Europäischen Parlamentes in Brüssel

In diesem Jahr findet der 11. Europäische Know-how-Transfer in Brüssel statt. Bisher haben über 20 deutsche Abgeordnete  JCI KFT 2015unterschiedlicher Parteien aus dem Europäischen Parlament Interesse an einem direkten Austausch zwischen Wirtschaftsjunioren und Europaabgeordneten gezeigt. Engagierte und interessierte Wirtschaftsjunioren sind jetzt dazu aufgerufen, sich auf hier anzumelden und ihre politischen Interessensgebiete auf europäischer Ebene mitzuteilen. WJ Deutschland sorgt für ein passendes Matching!

Sämtliche Informationen zum Europäischen Know-how-Transfer, der vom 27. September bis 1. Oktober in Brüssel stattfindet, das Programm sowie das Anmeldeformular findet Ihr hier . Für aktive JCI-Mitglieder kostet die Teilnahme nur 99 Euro.

Alle Fragen zum Europäischen Know-how-Transfer beantwortet Euch Sara Lengauer gern unter sara.lengauer@wjd.de oder per Telefon: +49 30 20308 1527.

Kontakt: Sara Lengauer | sara.lengauer@wjd.de

 

Menschenrechte, TTIP und ein Brückenkopf im Elsass

Darmstädter Junioren zu Besuch im EU-Parlament in Straßburg

FOTO:WJDA e.V.

FOTO:WJDA e.V.

Die Wirtschaftsjunioren besuchten Mitte Februar auf Einladung des hessischen Europaabgeordneten Michael Gahler (CDU) das Europaparlament. Interessant war das Erleben einer Debatte zu Menschenrechten mit anschließender Abstimmung einer Position: In nur 2 Minuten Redezeit je Parlamentarier wurden gute Argumente ausgetauscht. Michael Gahler informierte im Anschluss über seine Arbeit im Parlament. Das Engagement in der Außenpolitik ist vielfältig und die Arbeit als Wahlbeobachter interessant, wenngleich nicht immer ungefährlich. Die öffentliche Diskussion um das Handelsabkommen TTIP bezeichnete der Europaabgeordnete als „kommunikationspolitischen Supergau“, sah aber die Chancen für hessische Unternehmen. 200 Unternehmen aus der Region machen Geschäfte mit den USA, dies entspricht rund 10 Prozent des Exports.

Beim Besuch der Chambre de Commerce (CCI) Alsace erläuterte Stephanie Korth die besondere Funktion der Kammer in Straßburg: Sie dient als Informations- und Vermittlungsstelle für Geschäfte zwischen Frankreich und Deutschland. „Wir sind ein kostenloses Angebot für französische und deutsche Unternehmen“, charakterisiert Stephanie Korth den Service, „sozusagen ein zweisprachiger Brückenkopf im Elsass“.

Weitere Eindrücke von unserer Reise nach Straßburg gewinnst du hier:

[nggalbum id=14 template=extend]

G20 Young Entrepreneurs‘ Alliance Summit in Moskau, Russland

Logo der Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V.Trefft junge Unternehmer aus aller Welt und repräsentiert gemeinsam die Stimme der jungen Wirtschaft! Vom 15. – 17. Juni treffen sich junge Unternehmer aus den G20 Staaten, um gemeinsam eine Resolution zu erarbeiten, die den G20 Staats- und Regierungschefs bei ihrem Gipfel präsentiert wird. Diskutiert mit Knowledgepartner Ernst & Young die Situation von Unternehmern in Eurer Region und weltweit und tragt dazu bei, die Rahmenbedingungen für Unternehmertum in allen G20 Staaten zu verbessern. Unsere Gastgeber in Russland haben ein spannendes Programm organisiert, für das sie einen Teilnehmerbeitrag von 1.000 EUR erheben (inkl. Anmeldegebühr, Hotelkosten, Shuttles vom Hotel zu den Veranstaltungsorten, Verpflegung und Empfänge sowie ein Besuch im Kreml).

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt, daher sendet Eure Bewerbung bis zum 25. Februar an Sara Rückriemen (JCI Area Manager for Europe) – sara.rueckriemen@wjd.de.

Mehr Informationen findet Ihr zudem ab dem 15. Januar auf www.g20yeasummit.com.

Termin Know-How-Transfer 2013 steht fest!

Der Knowhow-Transfer mit dem Deutschen Bundestag findet in diesem Jahr vom 13. bis 17. Mai statt: In dieser Woche haben Wirtschaftsjunioren die einmalige Gelegenheit, einen Bundestagsabgeordneten in seinem politischen Alltag in Berlin zu begleiten – und spannende Einblicke zu bekommen.

 

Die Anmeldung über die Wirtschaftsjunioren Deutschland ist
ab dem 1. Februar 2013 möglich. Bitte habt Verständnis, dass vor diesem Termin keine Anmeldungen angenommen werden können!

Ansprechpartnerin bei WJD: Stephanie Güntner –  stephanie.guentner@wjd.de

Wirtschaftsjunioren leben ehrbares Unternehmertum!

IHK-Podiumsdiskussion mit Claus Hipp, Dr. Eva Brodehl (WJDa) & weiteren Gästen

Foto:Jens Steingässer

Fairness, Disziplin und Leistung sind traditionelle Grundsäulen des Unternehmertums – und das bereits seit dem Mittelalter, als sich das Leitbild des „ehrbaren Kaufmanns“ entwickelte. Laut einer Umfrage der Wirtschaftsjunioren Deutschland ist das Image heute angekratzt. Mit Blick auf die Wirtschaft und den Wohlstand haben Unternehmer in der Bevölkerung grundsätzlich einen guten Ruf. Doch wenn es um Vertrauen und soziale Verantwortung geht, wendet sich das Blatt. Die Wirtschaftsjunioren setzen diesem Trend mit Zielen wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder der Investition in Bildung längst Gegenpole. Aber was sagen andere Unternehmer zu diesem Imageverlust? Die IHK Darmstadt Rhein Main Neckar veranstaltete Ende Oktober eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Unternehmer?! Ehrensache! Ein Leitbild über 150 Jahre“, an der sich die Wirtschaftsjunioren Darmstadt beteiligten. Vertreten wurden sie von der Kreissprecherin Dr. Eva Brodehl. Darüber hinaus waren namhafte Gesprächspartner wie Professor Dr. Claus Hipp, geschäftsführende Gesellschafter der HIPP GmbH, Roland Koch, Vorstandstandvorsitzender der Bilfinger SE, Dr. Alexandra Hildebrandt, Nachhaltigkeits- und Wirtschaftsexpertin, und Dr. Arne Brüsch, Vorstandsvorsitzender der Datron AG, eingeladen. Die Moderation übernahm die ARD-Börsenexpertin Anja Kohl, die die Gäste einem Zitat von Heinrich Heine und weiteren Leitsätzen begrüßte: „Der Kaufmann hat in der ganzen Welt dieselbe Religion.“

Weiterlesen

JCI European Know-How Transfer vom 8.-11. Oktober in Brüssel

Zum 8. Mal treffen sich in diesem Jahr im Oktober junge Unternehmer und Führungskräfte mit Mitgliedern des Europäischen Parlamentes, um den Austausch zwischen Politik und Wirtschaft voranzutreiben. Die Teilnehmer verbringen eine Woche zusammen mit Mitgliedern des Europäischen Parlamentes sowie der Europäischen Kommission und erleben dabei Politik hautnah – und Politiker die Wirtschaft.

Sei dabei vom 8.-11. Oktober in Brüssel – und registriere dich jetzt: Anmeldung JCI European KHT 2012.

Weitere Informationen zum Programm sowie zur Unterkunft (besondere Konditionen in Hotels für alle Teilnehmer noch bis zum 7. September unter „Traveling to Brussels“ / „Accommodation“) findest du auf der internationalen Website.

Ansprechpartner: Sara Rückriemen | sara.rueckriemen@wjd.de oder unsere Geschäftsstelle

Bundesvorstand 2013

Auf der Bundeskonferenz Anfang September wird der Bundsvorstand der Wirtschaftsjunioren Deutschland für das Jahr 2013 gewählt.
Die Kandidaten stellen sich am Samstagmorgen ab 8:00 Uhr im CAUCUS den Delegierten und Mitgliedern vor und beantworten ihre Fragen zur Kandidatur.
Für das Ressort Mitglieder kandidiert dieses Jahr Marco Tarsia, Wirtschaftsjunior und Kreissprecher des Jahres 2011 aus Darmstadt und aktuell Ressortinhaber Internationales im hessischen Landesvorstand.
Wichtig sind ihm in diesem Ressort vor allem eine bessere Sichtbarkeit des ehrenamtlichen Engagements unserer Mitglieder und dass alle Mitglieder frühzeitig erfahren, welche Entwicklungsmöglichkeiten ihnen der Verband von der lokalen bis hin zur internationalen Ebene bietet – vom Netzwerk über Trainings bis hin zu Konferenzen.
Er freut sich über jede Unterstützung, am Morgen im Caucus, in Gesprächen und bei der Delegiertenversammlung zur eigentlichen Wahl.