IHK-Podiumsdiskussion mit Claus Hipp, Dr. Eva Brodehl (WJDa) & weiteren Gästen

Foto:Jens Steingässer

Fairness, Disziplin und Leistung sind traditionelle Grundsäulen des Unternehmertums – und das bereits seit dem Mittelalter, als sich das Leitbild des „ehrbaren Kaufmanns“ entwickelte. Laut einer Umfrage der Wirtschaftsjunioren Deutschland ist das Image heute angekratzt. Mit Blick auf die Wirtschaft und den Wohlstand haben Unternehmer in der Bevölkerung grundsätzlich einen guten Ruf. Doch wenn es um Vertrauen und soziale Verantwortung geht, wendet sich das Blatt. Die Wirtschaftsjunioren setzen diesem Trend mit Zielen wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder der Investition in Bildung längst Gegenpole. Aber was sagen andere Unternehmer zu diesem Imageverlust? Die IHK Darmstadt Rhein Main Neckar veranstaltete Ende Oktober eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Unternehmer?! Ehrensache! Ein Leitbild über 150 Jahre“, an der sich die Wirtschaftsjunioren Darmstadt beteiligten. Vertreten wurden sie von der Kreissprecherin Dr. Eva Brodehl. Darüber hinaus waren namhafte Gesprächspartner wie Professor Dr. Claus Hipp, geschäftsführende Gesellschafter der HIPP GmbH, Roland Koch, Vorstandstandvorsitzender der Bilfinger SE, Dr. Alexandra Hildebrandt, Nachhaltigkeits- und Wirtschaftsexpertin, und Dr. Arne Brüsch, Vorstandsvorsitzender der Datron AG, eingeladen. Die Moderation übernahm die ARD-Börsenexpertin Anja Kohl, die die Gäste einem Zitat von Heinrich Heine und weiteren Leitsätzen begrüßte: „Der Kaufmann hat in der ganzen Welt dieselbe Religion.“

Weiterlesen

Zum 8. Mal treffen sich in diesem Jahr im Oktober junge Unternehmer und Führungskräfte mit Mitgliedern des Europäischen Parlamentes, um den Austausch zwischen Politik und Wirtschaft voranzutreiben. Die Teilnehmer verbringen eine Woche zusammen mit Mitgliedern des Europäischen Parlamentes sowie der Europäischen Kommission und erleben dabei Politik hautnah – und Politiker die Wirtschaft.

Sei dabei vom 8.-11. Oktober in Brüssel – und registriere dich jetzt: Anmeldung JCI European KHT 2012.

Weitere Informationen zum Programm sowie zur Unterkunft (besondere Konditionen in Hotels für alle Teilnehmer noch bis zum 7. September unter „Traveling to Brussels“ / „Accommodation“) findest du auf der internationalen Website.

Ansprechpartner: Sara Rückriemen | sara.rueckriemen@wjd.de oder unsere Geschäftsstelle

Auf der Bundeskonferenz Anfang September wird der Bundsvorstand der Wirtschaftsjunioren Deutschland für das Jahr 2013 gewählt.
Die Kandidaten stellen sich am Samstagmorgen ab 8:00 Uhr im CAUCUS den Delegierten und Mitgliedern vor und beantworten ihre Fragen zur Kandidatur.
Für das Ressort Mitglieder kandidiert dieses Jahr Marco Tarsia, Wirtschaftsjunior und Kreissprecher des Jahres 2011 aus Darmstadt und aktuell Ressortinhaber Internationales im hessischen Landesvorstand.
Wichtig sind ihm in diesem Ressort vor allem eine bessere Sichtbarkeit des ehrenamtlichen Engagements unserer Mitglieder und dass alle Mitglieder frühzeitig erfahren, welche Entwicklungsmöglichkeiten ihnen der Verband von der lokalen bis hin zur internationalen Ebene bietet – vom Netzwerk über Trainings bis hin zu Konferenzen.
Er freut sich über jede Unterstützung, am Morgen im Caucus, in Gesprächen und bei der Delegiertenversammlung zur eigentlichen Wahl.

Eigentlich ist sie ja gar keine „Konferenz“ die FrühKo. Wenn man es sehr genau nimmt, ist die alljährliche Veranstaltung die Frühjahrsdelegiertenversammlung der Wirtschaftsjunioren Deutschland. Aber FrühKo klingt einfach besser als FrühDelVers 😉

Doch auch hier werden, genau wie auf der Bundeskonferenz die wichtigsten Entscheidungen im Verband der Wirtschaftsjunioren Deutschland getroffen. Stimmberechtigt sind die Kreise über ihre Kreissprecher, wenn es um Satzungsänderungen, Beitragshöhen, Projekte und die strategische Ausrichtung des Verbandes geht.

Und obwohl es keine Konferenz ist und die eigentliche Versammlung nur einen knappen Tag lang dauert, kommt auch hier das gemeinsame Feiern und Netzwerken nicht zu kurz.