Neuer Vorstand der Wirtschaftsjunioren Darmstadt gewählt

Die Mitgliederversammlung wählt am 17. Januar erneut ein starkes Vorstandsteam

Andreas Schulte steht ab sofort an der Spitze unseres Juniorenkreises. „Neben Wirtschaftsthemen und der persönlichen Weiterentwicklung unserer Mitglieder, sind mir branchenübergreifende und überregionale Netzwerke wichtig.“ so unser neuer Kreissprecher. Hierzu sollen die Kontakte unserem französischen Partnerkreis Troyes weiter ausgebaut werden. Darüber hinaus ist eine stärkere Präsenz bei den diesjährigen internationalen Konferenzen der Wirtschaftsjunioren in Basel und Amsterdam geplant. Weiterlesen

1000 Chancen für den Nachwuchs

Mit der Aktion „Ein Tag Azubi“ ermöglichen die Wirtschaftsjunioren Deutschland jungen Menschen bundesweit einen Einblick in verschiedene Berufe. In Darmstadt liegt ein besonderes Augenmerk auf jungen Migranten

ETA 2016 - Vermessungsbüro Müller

Suliman Taiyar im Außendienst mit dem Vermessungsbüro Müller

Mit leuchtenden Augen macht sich Mohamad Hebbo an die Arbeit: Aus Pflastersteinen soll er eine kleine Mauer errichten. Er reiht die weißen Steine auf, greift zum Spachtel und legt los. Nach wenigen Minuten liegt die erste Reihe perfekt. Der 25-Jährige strahlt: „Klappt gut.“

Mohamad Hebbo ist einer von sechs jungen Erwachsenen, die sich bei der Aktion „Ein Tag Azubi“ in der Ausbildungswerkstatt der Deutschen Bahn am Standort Ludwigshafen über den Beruf des Gleisbauers informiert haben. Der von den Wirtschaftsjunioren Deutschland organisierte Aktionstag lief im November bundesweit. Junge Menschen konnten dabei einen Tag lang in verschiedene Berufe reinschnuppern und den betrieblichen Alltag hautnah erleben. Die Aktion ist Teil des Projektes „JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen“. Dieses Gemeinschaftsprojekt von Wirtschaftsjunioren und Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt Jugendliche mit schwierigen Ausgangsbedingungen beim Eintritt ins Berufsleben. „Wir eröffnen damit Chancen für die berufliche Integration“, sagt Uwe Zahlten von der Industrie- und Handelskammer Darmstadt, der zugleich die Geschäftsstelle der Wirtschaftsjunioren Darmstadt leitet. Weiterlesen

Netzwerken unterm Weihnachtsbaum

Einen wunderbaren Jahresabsschluss feierten die Darmstädter Wirtschaftsjunioren im Oberwaldhaus mit Mitgliedern, Freunden und Gästen bei Glühwein-Lagerfeuer, leckerem Menü und guten Gesprächen. Highlight des Abends war die Ehrung unseres engagierten Mitglieds Andreas  Schulte mit der silbernen Juniorennadel durch den Landesvorsitzenden Peter Wahl sowie dem hessischen Immediate Past President und Darmstädter Mitglied Sion Wellkamp!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

selfie

Zu Gast bei Freunden – Twinning mit JCI Troyes

15419587_695933117227995_1061525419927844228_oIm Rahmen eines vorweihnachtlichen Besuchs bei unserem Partnerkreis JCE Troyes wurden Kontakte gepflegt und neue geknüpft! Neben jeder Menge neuer Eindrücke der Region Troyes (Champagne) und guten Gesprächen mit den französischen Jaycees kam natürlich auch der Genuss nicht zu kurz. twinning-partnersUnsere Gastgeber boten nicht nur home hospitality, sondern verwöhnten die Darmstädter Delegation mit lokalen Spezialitäten. Als Gastgeschenk überreichten wir dem aktuellen Präsidenten und dem Immediate Past President ein Hessenshirt mit den Schriftzügen beider JCI-Organisationen.  Ein weiterer Austausch und gemeinsame Projekte sind in Planung.

Neuer Landesvorstand gewählt!

lavo_2017Der Hessische Landesvorstand 2017 ist gewählt! Steffen Born (Vorsitzender), Moritz Bartling (stellvertretender Vorsitzender), Kerstin Zahrt, Matthias Lohr, Alexander Starke & Karen Mittermaier werden von Regine Rang, sowie der Stabsstelle Kommunikation Silvia Pietzko, dem Training Officer Sebastian Scholz und natürlich dem Immediate Past President Peter Wahl unterstützt! Darmstädter Kreisbetreuer und Kontaktperson in den Landesvorstand ist Matthias Lohr.

Bundesweiter Aktionstag: „Ein Tag Azubi“

Zwei von vielen tollen Chancen am bundesweiten Aktionstag „Ein Tag Azubi“ – in der Region umgesetzt von den Wirtschaftsjunioren Darmstadt:

vermessungsbu%cc%88roNummer 1: Auf den Millimeter genau gemessen: Suliman Taiyar demonstriert sein Können am Theodolit. Gemeinsam mit den Kollegen aus dem Vermessungsbüro H.-G. Müller aus Griesheim (http://www.vermessungsbuero-mueller.de) liefert das Team Daten für die punktgenaue Planung kommender Bauprojekte.

marc-thamm-azubiNummer 2: Wie viel-seitig eine Ausbildung in den Pflegeberufen ist, hat Lemlem Kidane im Seniorenstift Dr. Drexler (www.drdrexler.de) in Wiesbaden erfahren.
Sowohl Wirtschaftsjunior und Geschäftsführer Marc Thamm als auch die Bewohner des Seniorenstifts hat Frau Kidane mit Ihrem Engagement an diesem Tag überzeugt.

Win-Win-Strategie: HR-Training für Wirtschaftsjunioren & Berufsberatung für Schüler!

bildKompetenzen im Bereich Human Resources/Personal erlernen oder ausbauen? Kein Problem beim Bewerbertraining des Arbeitskreises ProAusbildung der Wirtschaftsjunioren Darmstadt unter der Federführung von Miriam Hinterschuster. Wir trainieren mit den Schülern unserer Partnerschulen reale Bewerbungssituationen und unterstützen bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen. Die Schüler von Haupt- und Realschulklassen im Kreis Darmstadt werden durch die Trainings beim Einstieg in ein Ausbildungsverhältnis aktiv begleitet. Neu in 2017 ist die Potentialanalyse, um die Schülern bei der Berufswahl zu unterstützen. Das Feedback der Schüler war durchweg positiv und die Junioren entwickeln ihre HR-Kompetenzen oder geben ihr wissen weiter: Win-Win für alle Beteiligten!

Horst Wenske: Wahl zum JCI Vice President 2017

a573886f2ed1fb954be583fea272c9b7Im Rahmen des JCI-Weltkongress der Wirtschaftsjunioren in Quebec wurde unser Bundesvorsitzender Horst Wenske neben Jaycees aus Island, Frankreich, Griechenland und den Niederlanden zum Vicepresident 2017 gewählt! Executive Vicepresident wird Jonathan James Borg aus Malta und an der Spitze des Verbandes steht 2017 eine Präsidentin: Dawn Hetzel aus den USA.

 

The Houses of Content – Die Profilwerkstatt

Storytelling mit dem Freundeskreis der Wirtschaftsjunioren

20161011_191254Menschen lieben Geschichten und Erfahrungen anderer, am besten von Experten. Und wenn diese Geschichten auch noch positive Emotionen auslösen, dann wird sich messbar etwas nach oben bewegen.
Dann geschieht deutlich mehr als mit reinen Zahlen, Daten, Fakten – auch wenn diese natürlich insbesondere im Digitalen Umfeld nicht fehlen dürfen. Der Freundeskreis der Wirtschaftsjunioren Darmstadt unter Leitung von Stefan Hund traf sich am 11.10. auf Einladung von  Ralf Ansorge in der Darmstädter Profilwerkstatt.  Gemeinsam mit seiner Frau Martina Keller hat der frühere Sprecher der WJ-Darmstadt hier ein „House of Content“ aufgebaut, mit dem er große Unternehmen in ihrer Sichtbarkeit messbar unterstützt. Das Unternehmen mit seinen 50 festen Mitarbeitern ist auf Wachstumskurs und  hat inzwischen auch eine Dependance in der bayrischen Hauptstadt.

Voll verstrahlt!? – Wirtschaftsjunioren zu Gast im Kernkraftwerk Biblis

WJDa Biblis 01Besichtigung des Kernkraftwerkes in Biblis, wann hat man schon die Möglichkeit hinter die dicken Betonwände eines KKWs zu schauen?! Die Produktion von 2.500 Megawatt elektrischer Leistung gehören bekanntlich der Vergangenheit an. Doch wie geht es weiter? Dies und vieles mehr wollten die Wirtschaftsjunioren vom RWE wissen.

Doch erst ein kleiner Rückblick:
– Biblis besitzt 2 Blöcke mit Druckwasserreaktoren
– Zusammen mit einer elektrischen Bruttoleistung von 2500 Megawatt
– Block A ging 1974 ans Netz und kostete damals 800 Millionen DM
– Block B dagegen kostete etwa 1 Milliarde DM und folgte 1976
– Sie produzierten Strom für 6,5 Millionen Haushalte in Deutschland

„Und nun ist alles vorbei“ erklärte uns Herr Scholl, Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit des Kernkraftwerkes bei seinem ca. 2 stündigen Vortrag. So wurden die Blöcke A und B, nach dem Reaktorunfall in Fukushima der sich 2011 ereignete, abgeschaltet. Dies war der Fall bei insgesamt 7 der 17 Atomkraftwerke in Deutschland, darunter eben auch Biblis. Bis Mitte 2022 sollen dann auch die restlichen AKWs vom Netz gehen.

Weiterlesen