Im Rahmen der Bundesdelegiertenversammlung am Samstag 08. September, präsentieren sich Euch zum CAUCUS die Kandidaten für den Bundesvorstand 2013 – natürlich auch Marco Tarsia (WJ Darmstadt). Hier geht es nicht nur um die inhaltlichen Ziele für die Arbeit des nächsten Jahres, sondern um die kandidierenden Personen selbst. Daher wird jeder Kandidat zunächst kurz von einem anderen Junior vorgestellt, bevor er oder sie selbst zu Wort kommt. Unmittelbar nach den Präsentationen besteht die Möglichkeit, den Kandidaten Eure Fragen zu stellen. Der Caucus wird nach internationalen Regeln durchgeführt und wird vom Bundesgeschäftsführer, Dirk Binding, moderiert.

Die Veranstaltung kann von allen interessierten Mitgliedern besucht werden.

Auf der Bundeskonferenz Anfang September wird der Bundsvorstand der Wirtschaftsjunioren Deutschland für das Jahr 2013 gewählt.
Die Kandidaten stellen sich am Samstagmorgen ab 8:00 Uhr im CAUCUS den Delegierten und Mitgliedern vor und beantworten ihre Fragen zur Kandidatur.
Für das Ressort Mitglieder kandidiert dieses Jahr Marco Tarsia, Wirtschaftsjunior und Kreissprecher des Jahres 2011 aus Darmstadt und aktuell Ressortinhaber Internationales im hessischen Landesvorstand.
Wichtig sind ihm in diesem Ressort vor allem eine bessere Sichtbarkeit des ehrenamtlichen Engagements unserer Mitglieder und dass alle Mitglieder frühzeitig erfahren, welche Entwicklungsmöglichkeiten ihnen der Verband von der lokalen bis hin zur internationalen Ebene bietet – vom Netzwerk über Trainings bis hin zu Konferenzen.
Er freut sich über jede Unterstützung, am Morgen im Caucus, in Gesprächen und bei der Delegiertenversammlung zur eigentlichen Wahl.

Unterwegs auf der EUKO in Braunschweig

Mitte Juni fand die JCI European Conference – EUKO – in Braunschweig statt. Unter anderem war Robert Skutik, WJ Darmstadt-Vorstandsmitglied, mit dabei: „Es war erneut eine großartige Gelegenheit, im Rahmen von interessanten Workshops und unterschiedlichen Feiern am Abend neue Menschen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Bei der in ganz Europa beliebten ‚German Night‘ hatten wir jede Menge Spaß. Klares Highlight war die Gala am Samstag, bei der unter anderem die Wirtschaftsjunioren Frankfurt bereits zum zweiten Mal als aktivster europäischer Kreis geehrt wurden. Außerdem ein großes Lob an die Braunschweiger Kollegen – die Logistik lief ausgesprochen rund. So macht die ganze Konferenz Laune.“

[WJD] Gleich vier Mal konnten die Wirtschaftsjunioren Deutschland in Braunschweig bei der Vergabe der begehrten JCI-Europapreise jubeln. So erhielten die Wirtschaftsjunioren Donau Ries mit Nothing but Nets Deutschland sowohl den Award für das „Best Inter-Organization Collaboration Project“ als auch die Auszeichnung für das beste Kreisprojekt 2012 – mit der insgesamt höchsten vergebenen Punktezahl durch die Jury. Die Karlsruher Junioren nahmen den Preis für „One Year In (e)motion“ in der Kategorie „Best Local Growth And Development Program“ entgegen. Und den Frankfurter Wirtschaftsjunioren gelang die Titelverteidigung als „Best Local Organization“.

Know-How-Transfer 2012 in Berlin

Roman Hieronimus mit Bundestagabgeordneten Dr. Matthias Zimmer (CDU)Beim Know-how-Transfer (KHT) begleiten Wirtschaftsjunioren eine Woche lang einen Politiker bei seiner Arbeit. Im Mai dieses Jahres war auch Roman Hieronimus in Berlin dabei. Er ist seit 2005 Mitglied der WJ Darmstadt und wich in dieser Woche Dr. Matthias Zimmer (CDU) nicht von der Seite und stellte sich nach seiner Rückkehr unseren Fragen.

Weiterlesen

Eigentlich ist sie ja gar keine „Konferenz“ die FrühKo. Wenn man es sehr genau nimmt, ist die alljährliche Veranstaltung die Frühjahrsdelegiertenversammlung der Wirtschaftsjunioren Deutschland. Aber FrühKo klingt einfach besser als FrühDelVers 😉

Doch auch hier werden, genau wie auf der Bundeskonferenz die wichtigsten Entscheidungen im Verband der Wirtschaftsjunioren Deutschland getroffen. Stimmberechtigt sind die Kreise über ihre Kreissprecher, wenn es um Satzungsänderungen, Beitragshöhen, Projekte und die strategische Ausrichtung des Verbandes geht.

Und obwohl es keine Konferenz ist und die eigentliche Versammlung nur einen knappen Tag lang dauert, kommt auch hier das gemeinsame Feiern und Netzwerken nicht zu kurz.