Fußball trifft Wirtschaft

WJ-Hessen-Rallye zu Gast bei den Darmstädter Lilien

Zum Auftakt der WJ-Hessen-Rallye erhielten die Junioren am Samstag, den 19. August 2017, spannende Einblicke in die Nachwuchsarbeit des SV Darmstadt 1898 e.V. Wolfgang Arnold und Björn Kopper versorgten knapp 30 interessierte Junioren aus erster Hand mit interessanten Informationen rund um das neu entstandene Nachwuchsleistungszentrum. Für die Teilnehmer aus ganz Hessen wurde vor Ort sichtbar, wie die Jugendarbeit des Vereins von der Erfolgsgeschichte des Traditionsclubs profitiert hat. Mit dem Aufstieg von der Hessenliga in die Fußball-Bundesliga entstand ein modernes Nachwuchsleistungszentrum, das Jugendliche ab der U10 systematisch fördert und auf eine Karriere im Profifußball vorbereitet.

Der Einstieg ins Profigeschäft gelingt jedoch nur einzelnen Top-Spielern aus jedem Jahrgang. Das warf für die Teilnehmer vor allem die Frage auf, wie es für die anderen Spieler weitergeht. Eine faire Kommunikation mit Spielern und Eltern ist für Björn Kopper, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, besonders wichtig. Jeder Spieler soll zu jedem Zeitpunkt wissen, wo er steht, um sich für – oder auch gegen – die weitere Ausbildung im Leistungssport entscheiden zu können. Kein Jugendlicher wird mit dieser Entscheidung alleine gelassen und auch im Anschluss an die fußballerische Ausbildung unterstützt. Gelingt der Sprung in den Profikader nicht, so ist es für Kopper Ehrensache, Kontakte und Kooperationen zu nutzen, um den Nachwuchsspielern neue Perspektiven innerhalb und außerhalb des Sports zu schaffen.

Im Anschluss an den sympathischen und informativen Austausch mit den Verantwortlichen von Darmstadt 98 ging es für die Junioren zum Torwandschießen. In jeweils drei Versuchen kamen versteckte Talente zum Vorschein. Die Top 3 Torwand-Schützen – Regine, Ömer (WJ Hanau Gelnhausen Schlüchtern) und Andreas (WJ Darmstadt Südhessen) –  waren von ihrem Erfolg sichtlich begeistert (und vielleicht auch etwas überrascht). Auf jeden Fall freuten sie sich sehr über die schicken Rallye-Fußbälle, die ihnen Wolfgang Arnold als Trophäen verlieh.

Wir waren sehr beeindruckt davon, was die Lilien in Darmstadt aufgebaut haben und in der Jugendarbeit täglich leisten. Mit vielen Antworten im Gepäck ging es bereits nach 90 Minuten weiter zur nächsten Station in Hanau. Wir wären gerne noch länger geblieben und freuen uns auf ein Wiedersehen. Vielen Dank an Wolfgang Arnold und Björn Kopper für den gelungenen Rallye-Auftakt!

Diese Diashow benötigt JavaScript.