Interkulturelles Training „Leben und Arbeiten in Deutschland“ geht in die nächste Runde

Der zweite Workshop in unserer Reihe „WJ Impact – Leben und Arbeiten in Deutschland“ fand am 14.01.2016 in der IHK Darmstadt statt. Unter der Leitung von Kim Burzan erlebten wir einen regen interkulturellen Austausch zwischen den 12 Teilnehmern (größtenteils syrischer Herkunft) und 6 Darmstädter Wirtschaftsjunioren und Gästen. Der intensive Austausch über „Critical incidents“ in einem fremden Land und/oder anderen Kultur schaffte Aufklärung und Verständnis für das typische Verhalten verschiedener Kulturen. Es wurden typische Alltagssituationen der Teilnehmer besprochen und lebhaft dargestellt – zweifellos kam der Humor dabei nicht zu kurz! Zuletzt wurde das Thema „Interpersonal Distance“ angeschnitten und wird im nächsten Training am 24.02.2016, insbesondere im Hinblick auf das Verhalten in der Arbeitswelt, vertieft.

DWJ-Impactas interkulturelle Training wurde durch Informationen von Johannes Bohn, Ausbildungsberater der IHK Darmstadt, und durch persönliche Unterstützung von Martin Proba, Geschäftsbereichsleiter der IHK, wertvoll ergänzt. Das erste von 4 Trainings wurde im November 2015 mit 12 Teilnehmern im Alter von 17-42, großteils syrischen Akademikern, begonnen.