IT-Sicherheit aus Darmstadt – IT-Seal

Das Darmstädter IT-Security Startup IT-Seal gibt eine Übersicht über aktuelle Entwicklungen und Statistiken von Industriespionage

Logo ITS smallDer wirtschaftliche Gesamtschaden durch Industriespionage in Deutschland liegt nach aktuellen Berechnungen von Bitkom bei rund 51 Milliarden Euro pro Jahr. Dies entspricht 1,5 % des aktuellen Bruttoinlandsprodukts. Wie begegnen Unternehmen dieser wirtschaftlichen Bedrohung?

In der Veranstaltung: „IT-Risiko Mensch“ befassten sich 16 Teilnehmer des Start-Up Forums der Wirtschaftsjunioren Darmstadt mit den Themen Industriespionage, Social Engineering und Lean Management in Startups. Neben der Vorstellung von aktuellen Cyberangriffen, wurden den Anwesenden verschiedene Vorgehensweisen und Angriffsmethoden der Hacker präsentiert. Gemeinsam wurde diskutiert, welche Risikofaktoren für die Spionageanfälligkeit entscheidend sind und wie man die eigene Sicherheit der Mitarbeiter und des Unternehmens erhöht.

Gastredner Benjamin Reinheimer der Forschungsgruppe SECUSO um Prof. Dr. Melanie Volkamer stellte unter anderem die Projekte CYSEC und CASED vor. Weiter präsentiert wurden das an der TU Darmstadt entwickelte Mozilla Firefox Add-On PassSec+, dessen Hauptfunktionen sowohl der Schutz von Passwörtern und sensibler Daten ist, als auch die Cookie-Einstellungen absichert. Ebenso wurde das in-house entwickelte Anti-Phishing Training NoPhish vorgestellt, welches ein Lernkonzept zur Schulung von Internetbetrug ist.

20150923_190810In der Darmstädter Startup Szene bewegt sich einiges: „Berlin? München? In Darmstadt fühlen wir uns als IT-Seal sehr wohl und erhalten von allen Seiten tolle Unterstützung“