Sommerfest der WJ-Darmstadt vom 24.08.2012

Das Beste kommt zum Schluss. So oder so ähnlich müsste wohl das Motto für das diesjährige Sommerfest der Wirtschaftsjunioren lauten.

Nachdem der Sommer einen etwas unentschlossenen Start hinlegte, dafür im Juli zeigte, wie sich echtes Traumwetter anfühlt, schauten wir gelassen dem für Ende August geplanten Fest entgegen.

Diese Gelassenheit war in jener Woche dann auch von Montag bis Donnerstag durchaus angebracht. Leider bewies sich ausgerechnet der Freitag nicht als der beste Freund der WJ Darmstadt. Während der Tag „nur“ wolkenverhangen war, zeigte sich am Abend, dass der Wetterdienst auch ab und zu mit seinen Prognosen Recht behält: Es REGNETE!

Da sich aber die Wirtschaftsjunioren nicht vorwerfen lassen wollen, dass etwas Wasser ausreicht um sie von einem geplanten Projekt abzubringen, fanden sich etliche Aktive und Gönner in bester Feierlaune im Weststadt Café ein.

Auch ein zum Teil weiter Weg schreckte die Gäste nicht ab. So kamen die Gäste für dieses Sommerfest nicht nur aus den Nachbarkreisen Frankfurt und Offenbach sondern sogar aus Bonn.

Und siehe da: Kaum lagen die ersten Würste und Steaks auf dem Grill und die „Grill-Zeremonien-Meister“ waren in ihre Hochwasser-Stiefel gestiegen und in Regenpellerinen eingewickelt, da kam die Sonne raus und bescherte uns einen wunderbaren Abend.

Jetzt wo nicht nur die Einstellung, sondern auch die äußeren Bedingungen stimmten, waren die guten Gespräche eine logische Folge daraus. So saßen viele Wirtschaftsjunioren bis spät in die Nacht (oder waren es bei Einigen sogar die frühen Morgenstunden?) beisammen und sprachen über gemeinsame Interessen und Erfahrungen. Wer weiß: Vielleicht war dieser Abend auch die Geburtsstunde der einen oder anderen wagemutigen Geschäftsidee oder gar des nächsten „verrückten“ WJ Projektes.

Sicherlich sind solche informelle Events für jede Organisation, so auch für die Wirtschaftsjunioren, eine wunderbare Gelegenheit Kollegen und Kolleginnen von einer neuen Seite kennen und schätzen zu lernen. Daher freuen wir uns jetzt schon auf die Weihnachtsfeier.

WJ-Da Mitglied Marc Thamm