WJ – Let’s dance

Wirtschaftsjunioren Darmstadt veranstalteten einen Tanz-Workshop

Den Rhythmus des anderen aufnehmen, sich aufeinander einlassen, fast fürsorglich nach dem Gegenüber schauen – wenn man so will, auch Verantwortung übernehmen: „Partner, die beim Tanzen gut harmonieren, schweben beinahe über die Fläche“, beschreibt es Wolfgang Brunner, diesjähriger Past President der WJ Darmstadt. Er ist leidenschaftlicher Tänzer und war der Initiator des Tanz-Workshops im vergangenen April. Mit der Hessischen Landeskonferenz (LAKO) in Offenbach Mitte Mai vor Augen, WJDA_Tanzworkshop_04-2014dachte er sich, dass es gut wäre, für den Gala-Abend gerüstet zu sein. „Auch wenn für gewöhnlich auf der Tanzfläche eher Freestyle als Paartanz dominiert.“

Ein idealer Tanzlehrer war erfreulicherweise schnell gefunden: Rolf Theile, selbst passionierter Tänzer und Fördermitglied der WJ Darmstadt. Er hatte bereits in der Vergangenheit den jungen Unternehmern und Führungskräften Rhythmus in die Füße getrieben. Ebenso schnell meldeten auch zehn Tanzpaare ihr Interesse am Workshop an. Als Trainingsparkett wurde kurzerhand die Sporthalle vom SV Blau-Gelb Darmstadt e. V. angemietet und los ging es. WJDA Tanzworkshop 04-2014An zwei Tagen, für etwa zwei bis drei Stunden, lernten die Wirtschaftsjunioren Standards wie Rumba, Cha-Cha-Cha, Foxtrott und Walzer. Wer schon tanzen konnte, hat seine Kenntnisse etwas aufgefrischt. Spaß am Training gab es inklusive, auch wenn alle hinterher ganz schön ausgepowert waren.

Der Schnupperkurs hat bei vielen Lust auf mehr entfacht – eine Wiederholungstat ist deshalb auch nicht ausgeschlossen. Und auf der LAKO? Dort haben alle eine gute Figur gemacht, nicht nur auf dem Parkett, selbstverständlich auch in allen anderen Situationen. „Tanzen ist ein geselliger, unterhaltsamer und sportlicher Ausgleich zu Themen, die die Wirtschaftsjunioren sonst in ihrem Alltag und JCI-Netzwerk beschäftigen“, sagte Wolfgang Brunner.WJDA_Tanzworkshop_04-2014