Beiträge

Wenn Darmstädter auf Reisen gehen…

LAKO KasselAm Freitag, 03.05.2013, versammelten sich die Wirtschaftsjunioren Darmstadt auf dem Hauptbahnhof um den Inter City ins schöne Kassel zu besteigen. Die Landeskonferenz der WJ Hessen stand vor der Tür. Dass die Konferenz eine Highlight-Veranstaltung in 2013 werden würde, zeichnete sich bereits zur Mitgliederversammlung im letzten Jahr ab, als eine Delegation der Kasseler WJ zu Besuch auf unsere Mitgliederversammlung erschien um für die Konferenz zu werben.

Unser Kreissprecher Wolfgang Brunner war die Speerspitze der WJ-Darmstadt. Bereits um 10 Uhr am Freitagmorgen besuchte er die Kreissprechersitzung, mit welcher die Konferenz traditionell eröffnet wird. Als nächstes stand für ihn die offizielle Konferenzeröffnung ab 16 Uhr auf dem Stundenplan. Diese sei besonders erwähnt: Die Wirtschaftsjunioren Darmstadt e.V. hatten sich mit dem Projekt Darmstadt-Leben (Niebergallschule) um einen hessischen Landespreis beworben. Der Einsatz hatte sich gelohnt: Im Rahmen der Preisverleihungen ging der 2. Platz in der Kathegorie “Innovation und Resourcen-schonendes Handeln”. nach Darmstadt! Diese Auszeichnung ist mit 500 EUR für die Kreisarbeit dotiert und wurde von Wolfgang gerne in Empfang genommen. Weiterlesen

Schulessen an der Niebergall-Schule ist gesichert

Wirtschaftsjunioren Darmstadt: Für eine Problemlösung braucht es manchmal nur eine andere Perspektive

Darmstadt, 26. November 2012. In der Schulküche dampften bereits Braten, Knödel und Rotkohl, während in der Aula am freundlich gedeckten Tisch die Leiterinnen der Ernst-Elias-Niebergall-Schule, der Vorstand sowie Mitglieder der Wirtschaftsjunioren (WJ) Darmstadt, Mitarbeiter von Hofmann Menü und der Darmstädter Bürgermeister Rafael Reißer Platz nahmen. Ein leckeres Menü als Probeessen, das über die Zukunft der Mittagessensversorgung der Darmstädter Schule für Kinder mit Lernschwäche entschied. Mit Erfolg! „Wir bedanken uns bei allen Projektbeteiligten für die sehr gute Zusammenarbeit und vor allem für die quer gedachten Ideen, wie die Mittagessensituation an unserer Schule gerettet werden kann“, lobte Schulleiterin Jutta Walter zu Beginn. Sie hatte sich 2011 mit dem Wunsch um Hilfe an „DarmstadtLeben“ gewendet, eine Initiative der WJ Darmstadt, die durch bürgerschaftliches Engagement Probleme der Stadt lösen will. Zu diesem Zeitpunkt brach für die Schule zunächst durch die Einführung des staatlichen Bildungspakets die finanzielle Unterstützung einer Stiftung und das später geregelte Mittagessen für die Kinder weg. Die Wirtschaftsjunioren suchten nach einem möglichen Ausweg und fanden im baden-württembergischen Unternehmen Hofmann Menü einen Projektpartner.

Weiterlesen