Beiträge

Pressemeldung WJD:

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) haben am Wochenende bei der Bundeskonferenz in Nürnberg den Leipziger WJD-Bundesvorstand 2013Unternehmer Sándor Mohácsi zum neuen Bundesvorsitzenden gewählt.

Am 1. Januar 2013 wird Mohácsi den aktuellen Bundesvorsitzenden Thomas Oehring ablösen und für ein Jahr an der Spitze des größten deutschen Verbandes junger Unternehmer und Führungskräfte stehen.

Der 32-jährige Unternehmer will im kommenden Jahr das Thema Jugendarbeitslosigkeit in den Mittelpunkt der Verbandsarbeit stellen. „An der Jugendarbeitslosigkeit entscheidet sich, wie zukunftsfähig unser Land ist“, sagte Mohácsi nach der Wahl. „Es kann nicht sein, dass in einem Land mit Fachkräftemangel junge Menschen auf der Strecke bleiben, weil sie irgendwo durch ein Raster gefallen sind.“
Weiterlesen

Im Rahmen der Bundesdelegiertenversammlung am Samstag 08. September, präsentieren sich Euch zum CAUCUS die Kandidaten für den Bundesvorstand 2013 – natürlich auch Marco Tarsia (WJ Darmstadt). Hier geht es nicht nur um die inhaltlichen Ziele für die Arbeit des nächsten Jahres, sondern um die kandidierenden Personen selbst. Daher wird jeder Kandidat zunächst kurz von einem anderen Junior vorgestellt, bevor er oder sie selbst zu Wort kommt. Unmittelbar nach den Präsentationen besteht die Möglichkeit, den Kandidaten Eure Fragen zu stellen. Der Caucus wird nach internationalen Regeln durchgeführt und wird vom Bundesgeschäftsführer, Dirk Binding, moderiert.

Die Veranstaltung kann von allen interessierten Mitgliedern besucht werden.

Auf der Bundeskonferenz Anfang September wird der Bundsvorstand der Wirtschaftsjunioren Deutschland für das Jahr 2013 gewählt.
Die Kandidaten stellen sich am Samstagmorgen ab 8:00 Uhr im CAUCUS den Delegierten und Mitgliedern vor und beantworten ihre Fragen zur Kandidatur.
Für das Ressort Mitglieder kandidiert dieses Jahr Marco Tarsia, Wirtschaftsjunior und Kreissprecher des Jahres 2011 aus Darmstadt und aktuell Ressortinhaber Internationales im hessischen Landesvorstand.
Wichtig sind ihm in diesem Ressort vor allem eine bessere Sichtbarkeit des ehrenamtlichen Engagements unserer Mitglieder und dass alle Mitglieder frühzeitig erfahren, welche Entwicklungsmöglichkeiten ihnen der Verband von der lokalen bis hin zur internationalen Ebene bietet – vom Netzwerk über Trainings bis hin zu Konferenzen.
Er freut sich über jede Unterstützung, am Morgen im Caucus, in Gesprächen und bei der Delegiertenversammlung zur eigentlichen Wahl.

Unser immediate Past President (Vorstandssprecher des Vorjahres) Marco Tarsia ist einer von drei Juroren für die Vergabe der Europapreise während der diesjährigen JCI European Conference in Braunschweig. Nach der Bewerbung als Awards Judge und einer Nominierung durch den Bundesvorsitzenden Thomas Oehring, wurde er zusammen mit zwei weiteren Junioren offiziell von JCI als die deutschen Juroren bestellt. In den kommenden Wochen bis zur Konferenz wird die Jury aus allen europäischen JCI-Verbänden die Einreichungen lesen und für die Ermittlung der Gewinner bewerten.